Ihr Immobilienmakler für Angeln und das Umland

Ihr Immobilienmakler für Angeln und das Umland

Unser Team steht Ihnen in Angeln und Umland unterstützend zur Seite - ob beim Kauf oder Verkauf von Einfamilienhäusern, Eigentumswohnungen, Kapitalanlagen und Gewerbeimmobilien.

Immobilien in Angeln und Umland

Zwischen der Flensburger Förde, der Ostsee und der Schlei liegt die Halbinsel Angeln, die den größten Teil des Kreises

-Flensburg umfasst. Kleine Seen, leichte Hügel und Wälder, aber vor allem landwirtschaftlich genutzte Felder prägen die schöne Landschaft Angelns. Wunderschöne Immobilien – alte Schulgebäude und Bauernhäuser bedeckt mit Reet – runden die traumhafte Kulisse ab.Sie möchten gerne in den Genuss eines alten Bauerhauses kommen? Oder schlägt ihr Herz für eine moderne Wohnung im Feriengebiet? Was auch immer Sie suchen – Wir werden es für Sie finden! Als überregionaler Partner steht Ihnen das Team von Jensen & Doering zur Seite, damit auch Ihre Wünsche wahr werden können.

Sie kennen sich in der Region nicht aus? Kein Problem – Wir stellen Ihnen das schöne Angeln mit seinen Ämtern und Städten vor. Damit auch Sie schon bald aus der Vielfältigkeit dieses Gebietes profitieren können.

Die Halbinsel Angeln

Malerische Natur, kleine und große Städte, Sandstrand, Wald und Felder – Das alles hat die Halbinsel Angeln zu bieten. Von der Schlei bis zu der Flensburger Förde an der Ostsee entlang verläuft das schöne Stückchen Erde, welches vor allem von der Landwirtschaft geprägt ist. Felder und Äcker sind zwar vorhanden, aber nicht so zahlreich, wie in Nordfriesland. Angeln ist weniger platt, sondern eben eine gute Mischung aus freiem Land, Wäldern, idyllischen Dörfern und kleinen Hügeln.

Man sagt, dass die Einheimischen, die Angeliten, ebenso originell sind, wie die Namen der Dörfer, in denen sie leben. Böklund, Gelting, Husby, Maasholm, Süderbrarup, Tolk – Die Namen der kleinen Gemeinden lassen sich mit der dänischen Vergangenheit identifizieren. Alte Gräber, Kirchen und Gutshöfe sind noch heute Zeitzeugen der vergangenen Jahrhunderte. Doch in Angeln wird Altes mit Neuem verbunden.

Besonders die gute Anbindung in das Städte-Dreieck FlensburgKappelnSchleswig, die Förderprojekte und, als besonders wirtschaftlicher Faktor, der Tourismus machen die Halbinsel Angeln zu einem interessanten Gebiet für Jung und Alt. Alte Schulgebäude dienen heutzutage als Cafés oder kleine Geschäfte. Es wird nicht einfach abgerissen, sondern umgedacht – etwas, für das die Region Angeln steht.

Das Straßennetz ist gut ausgebaut, sodass man schnell in die verschiedenen Ortschaften gelangt. Gemütliche Fahrten laden dazu ein, die Blicke schwelgen zu lassen. Jede Ortschaft für sich hat einen besonderen Charme und zwischendurch ist oft auch Wasser zu sehen. Schneller geht es natürlich über die Bundesstraßen, die durch Angeln laufen. Außerdem verfügen viele Ortschaften über Bahnhöfe und auch die Busverbindungen sind gut ausgebaut – und wenn man noch nachhaltiger Reisen möchte, dann geht es auch gut mit dem Fahrrad.

Der Tourismus in Angeln ist unverkennbar. Neben Wassersportbegeisterten über Familien machen Menschen jeden Alters gerne Urlaub auf der Halbinsel. Auch touristische Attraktionen locken Fremde an. So ist besonders der Freizeitpark Tolk-Schau bei Kindern beliebt. Von Märchenwald über Dampflok bis hin zur Rodelbahn können hier schöne Stunden verbracht werden. Ruhige, aber ebenso so interessante Aktivitäten sind das Besuchen von diversen Museen und Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Gut Gelting. Architektonische Highlights aus vergangen Zeiten gepaart mit Informationen über die Region sind etwas für Jedermann.

Aber nicht nur für Touristen stellt Angeln eine tolle Region dar. Das ganze Gebiet ist sehr bemüht für alle Altersklassen attraktiv zu sein. Diverse Förder- und Bauprojekte stehen für die positive Entwicklung, die das Gebiet anstrebt. Angeln besticht durch eine außerordentlich gute Infrastruktur, einer guten Abdeckung an Arbeitsmöglichkeiten, viele Freizeitmöglichkeiten, einem sehr großen Angebot an Schulen und Pflegeeinrichtungen, sowie einer exzellenten Anbindung – und natürlich wunderschönen und verhältnismäßig günstigen Immobilien! Wir von Jensen & Doering beraten Sie gerne und helfen Ihnen Ihre Traumimmobilie zu finden.

Immobilienmakler Jensen & Doering

Angeln – seine Städte und Ämter

Die Geltinger Bucht

Im Osten Angelns liegt das Amt Geltinger Bucht. Das flächentechnisch größte Gebiet der Halbinsel bietet rund 12.000 Angeliten Platz zum Leben. Die 16 Gemeinden, die zum Amt Geltinger Bucht gehören – Ahneby, Esgrus, Gelting, Maasholm, Hasselberg, Nieby, Kronsgaard, Niesgrau, Pommerby, Rabenholz, Stangheck, Rabel, Steinberg, Steinbergkirche, Sterup und Stoltebüll – machen das Gebiet zu dem, was es heute ist: ein Paradies für Einheimische und Touristen.

Leben, wo andere Urlaub machen

Weite Felder und naturbelassene Strände laden zum Verweilen ein. Sportliche Aktivitäten, wie das Kite-Surfen, gehören ebenso zur Geltinger Bucht, wie das Wandern und Radfahren durch die unberührte Natur. Aber auch Taucher kommen auf ihre Kosten: Ende des Zweiten Weltkrieges wurden hier zahlreiche U-Boote versenkt. Ihre Trümmer sind bis heute zu finden.

Neben dem Tourismus ist die Landwirtschaft ein großer, wirtschaftlicher Aspekt. Institutionen, Vereine und Veranstaltungen runden das Leben in der Geltinger Bucht ab. Die gute Infrastruktur ist daher nicht nur für Touristen interessant. Die Geltinger Bucht – leben, wo andere Urlaub machen!

Gelting – Vom kleinen Gut zum Kneippkurort

Die Gemeinde Gelting gibt der Geltinger Bucht ihren Namen. Das bereits im dreizehnten Jahrhundert erwähnte Gelting bestand zunächst nur aus dem Gut Gelting, welches heute auch als Schloss Gelting bezeichnet wird und zu den bedeutendsten Besitzungen des Herzogtums Schleswig gehört. Noch im 19. Jahrhundert bestand die Gemeinde lediglich aus dem Gut, einem Kirchplatz und dreizehn Häusern. Erst, als 1928 der Gutsbezirk Gelting und die Gemeinde Suterballig zusammengelegt worden sind, entstand die heutige Gemeinde Gelting.

Weitere Eingemeindungen machten aus dem Gutsbezirk einen anerkannten Luft- und Kneippkurort. Der Tourismus ist ein großer, wirtschaftlicher Faktor für die Gemeinde. Allerdings sind auch andere Berufe – vor allem im Handwerk – vertreten, sodass auch ein Alltag abseits des Tourismus möglich ist. Verschiede Vereine und Institutionen runden das Leben im schönen Gelting ab. Es bleibt Ihnen also selbst überlassen, ob Sie sich mit einer Immobilie Ihr eigenes Reich schaffen oder die Möglichkeit eines Feriendomizils als Anlage nutzen.

Steinbergkirche

Mit rund 3.000 Einwohnern ist Steinbergkirche die größte Gemeinde des Amtes Geltinger Bucht. Ähnlich wie Gelting besteht Steinbergkirche aus verschiedenen Ortschaften, die nach und nach zu einer großen Gemeinde wurden. Der Ursprung der Gemeinde liegt allerdings im 12. Jahrhundert: In der Zeit entstand die Kirche von Steinberg, die der Gemeinde ihren Namen gab.

Nicht nur begehrt bei Wassersportlern

Auch in Steinbergkirche leben viele Menschen vom Tourismus. Die Gemeinde an der Ostsee ist beliebt bei Urlaubern, als auch Wassersportlern. Zahlreiche Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe zeigen, dass es Aufgabenbereiche abseits des Tourismus gibt. Der Pferdesport wird in Steinbergkirche außerordentlich gepflegt, sodass auch viele Dienstleistungen in diesem Etablissement Arbeitsplätze schaffen. Die vorhandene Landwirtschaft rundet die Struktur ab. Diverse Institutionen, Schulen, Ämter und ein Einkaufszentrum bieten den Einwohnern eine gute Versorgung. Der „ländliche Zentralort“ schafft einen bequemen Alltag – besonders für Familien mit Kindern.

Das Amt Hürup

Das Amt Hürup ist das zweitgrößte Amt der Halbinsel Angeln. Es besteht aus sieben Gemeinden und schafft Raum für knapp 8.700 Einwohner. Im Nordwesten von Angeln ist dieses schöne Amt zu finden. Es befindet sich im Inland und grenzt mit dem Ortsteil Tastrup an die Stadt Flensburg.

Ländlich und doch zentral

Das Amt Hürup besticht durch seine ländlich-familiäre Art, aber auch durch die gute Anbindung. Durch seine Lage entlang der Autobahn sieben können Einwohner als auch Touristen Gebrauch von der Streckenführung machen. Die Gemeinden des Amtes Hürup sind weitaus weniger touristisch, als die des Amtes Geltinger Bucht. Dennoch spielt der Tourismus auch hier einen Faktor.

Von der Stadt aufs Land

Die Bemühungen des Amtes Hürup sind groß; ländliche Gebiete sollen wieder attraktiver werden. Eine Auflistung an Dienstleistungen und sozialen Institutionen zeigt, dass das Amt Hürup großen Wert darauflegt, seine Einwohner bestmöglich zu versorgen – Auch auf dem Land soll alles gegeben sein.

Die vielen Bauprojekte, die die einzelnen Gemeinden haben, zeigen, dass das Amt Hürup auf ein junges Umfeld setzt und offen für Neues ist. Zu guten Konditionen kann hier der Traum vom Eigenheim verwirklicht werden. Spricht Sie Hürups Profil an? Melden Sie sich gerne bei uns!

Husby

Die Gemeinde mit der größten Einwohnerzahl ist Husby. Rund 2.400 Menschen leben in der Ortschaft, die in der Wikingerzeit ein bedeutender Ort gewesen sein muss, denn Husby war ein Knotenpunkt, welcher wichtige Handelswege miteinander verbunden hat. Nicht wunderlich ist es, dass die alte Gemeinde über alte Sagen verfügt.

Das eigentliche Runddorf verlagerte sich mit der Eröffnung der Bahnstation im Jahre 1881 an die Landstraße im Süden, sodass durch einige Geschäftshäuser eine neue Hauptstraße entstand. Da die Verbindung Flensburg-Kiel bis heute besteht, ist Husby wirtschaftlich immer noch ein gern gesehener Ort.

Ein schönes Miteinander

Aus dem Bauerdorf wurde eine Ortschaft, die Einzelhandel und Dienstleistung umfasst – Dennoch spielt die Landwirtschaft eine große Rolle. Doch vor allem der institutionelle Zusammenhalt ist das, was Husby ausmacht. Besonders stolz ist die Gemeinde auf ihre Dorfwehren, welche über einen Feuerwehrmusikzug verfügen. Das Zusammenleben abseits der Stadt – und doch zentral – macht Husby attraktiv.

Das Amt Langballig

Das Amt Langballig ist ein sehr vielfältiger Teil der Halbinsel Angeln, denn es reicht vom Meer bis ins Inland. Neben über 8.000 Einwohnern fühlen sich auch viele Touristen in diesem Gebiet wohl.

Ein wirtschaftlicher Knotenpunkt

Bis hin zur Industrialisierung war das Amt Langballig, wie viele weitere Ortschaften in Angeln, ein kleines Bauerndorf. Durch den Bau der Schmalspurbahn entwickelte sich aber ein wirtschaftlicher Knotenpunkt. Das Gewerbegebiet in Langballig, mit kleinen und mittelgroßen Händlern, bietet Arbeitsplätze ab vom Tourismus und der Landwirtschaft. Die Umliegenden Gemeinden sorgen dafür, dass Landballig, trotz Wirtschaftsschwerpunkten, eine beschauliche Landgemeinde bleibt.

Langballig ist ein beliebtes Ziel für Touristen. Für Naturfreunde ist es der perfekte Ort, um die reizvolle Fördelandschaft zu erkunden. Ob zu Fuß oder mit dem Rad – Es bestehen viele Plätze, die zum Verweilen einladen. Mit der dänischen Küste vor Auge bietet der Strand ein schönes Panorama. Einige Sehenswürdigkeiten und Museen laden zu weiteren Erlebnissen ein. Der Hafen ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch ein weiterer Gewerbeschwerpunkt. Mehrere Restaurants und ein Fähranleger runden das Angebot ab.

Der Zusammenhalt zwischen den Bürgern – unverkennbar

Zusammenhalt wird im Amt Langballig großgeschrieben. Ein Gedenkstein vorm Amtshaus erinnert daran, an welchen Wettbewerben teilgenommen wurde und was die Bürger zusammen erreicht haben. Aber nicht nur der Zusammenhalt macht die Landfläche zu einem attraktiven Stück Erde. Durch die gute Anbindung, den Tourismus und weitere gewerbliche Schwerpunkte besteht im Amt Langballig eine gute Infrastruktur. Viele Institutionen und Neubaugebiete zeigen, dass die Bevölkerung wächst. Ob Einfamilienhaus oder Ferienwohnung – Eine Investition lohnt sich! Das Team von Jensen & Doering hilft Ihnen gerne weiter.

Immobilienmakler Jensen & Doering

Das Amt Mittelangeln

Auf circa 10.000 Hektar fühlen sich rund 10.000 Einwohner in der Mitte Angelns wohl. Das Amt besteht aus drei Gemeinden und ihren verschiedenen Ortsteilen. Die größte Gemeinde, die erst seit 2013 im Ganzen besteht, ist Mittelangeln mit ihrem Ortsteil Satrup. Der Ortsteil Satrup, welcher zuvor als Amt bestand, stellt eine wichtige Ortschaft dar, denn er ist als Ergebnis einer Weiterentwicklung zu sehen.

Wegen seiner verkehrsgünstigen Lage ist das Amt Mittelangeln ein gern genutzter Standort der Wirtschaft. Die moderaten Baulandpreise und niedrige Hypothekzinsen machen das Amt besonders für junge Familien attraktiv. In zentraler Lage ist hier der Traum vom Eigenheim für jeden Geldbeutel möglich.

Mittelangeln und Satrup

Mitten in Mittelangeln ist Satrup noch heute ein wichtiger, wirtschaftlicher Standort. Seit über 130 Jahren werden vor allem Nahrungsmittel von hier aus gehandelt. Aber auch Kommunikations- und Dienstleistungsgesellschaften schaffen Arbeitsplätze.

Attraktiv für Jung und Alt

Das umfassende Schulangebot, welches von der Grundschule bis hin zur Erwachsenenbildung reicht und neben deutschen auch eine dänische Schule umfasst, stellt dar, wie umfangreich die Möglichkeiten in Mittelangeln sind.

Das Gebiet möchte attraktiv für Jung und Alt sein. Neben Pflegeeinrichtungen für Senioren soll eine Vielfalt an kultur- und Freizeitmöglichkeiten zeigen, was Mittelangeln alles kann. Die Wohn- und Gewerbebebauung runden das Bild der jungen Gemeinde ab – Sie ist offen für Neues!

Das Amt Südangeln

Mit knapp 13.400 Einwohner in die Bevölkerungsdichte im Amt Südangeln am größten. Unweit von der Stadt Schleswig und der Schlei befindet sich das Amt, was vor allem für seinen Freizeitpark Tolk-Schau bekannt ist.

Kulturelle Denkmale und eine gute Verkehrsanbindung

Obwohl das Amt Südangeln recht jung ist, bestehen die einzelnen Gemeinden schon seit Jahrhunderten. Alte Kulturdenkmäler, wie Kirchen, erinnern an die vergangene Zeit und sind heute beliebte Sehenswürdigkeiten. Südangeln besticht durch eine hervorragende Anbindung. Über verschiedene Bundesstraßen ist das Streckennetz gut abgedeckt. Besonders die Nähe zu der Stadt Schleswig macht das Amt aus. Einige Gemeinden agieren daher als günstige Vororte der Stadt.

Wie auch in einigen anderen Ämter, schafft Südangeln die Möglichkeit, für einen guten Preis sein Eigenheim zu realisieren. Neben der Gemeinde Tolk umfasst das Amt 14 weitere Gemeinden, die ein potenzielles neues Zuhause darstellen.

Böklund

Eine dieser Ortschaften ist Böklund, die ebenso wie Tolk, einen nationalen Ruf hat. In der Gemeinde, in der knapp 1.700 Menschen leben, werden die bekannten Böklunder Würstchen hergestellt. Aber Böklund hat mehr zu bieten, als Wurstwaren.

Die Gemeinde, dessen Namen aus dem Dänischen mit „Buchenwald“ zu übersetzen ist, wurde erstmalig im 15. Jahrhundert erwähnt. Die Ortschaft, umringt von Wiesen und Feldern, verfügt über eine Kirche aus dem 13. Jahrhundert und dem Gut Fahrenstedt – Beides ansehnliche Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmale. Günstige Einfamilienhäuser und Wirtschaftsstandorte, sowie die Nähe zu Schleswig, machen Böklund zu einem ansprechenden Wohnort.

Das Amt Süderbrarup

Im Osten Angelns an der Schlei befindet sich das Amt Süderbrarup, welches im Jahre 1970 entstanden ist und für fast 11.000 Einwohner ein Zuhause darstellt. Zum Amt Süderbrarup gehören dreizehn Gemeinden.

Positive Entwicklung und eine gute Förderung durch fachmännische Arbeit

Die Gemeinde Süderbrarup liegt in der Mitte und bildet das Unterzentrum des Amtes. Durch eine fachmännische Strukturanalyse konnten bereits im letzten Jahrhundert Flächennutzungspläne erstellt werden, sodass Süderbrarup und die umliegenden Gemeinden eine positive Entwicklung erleben konnten. Der damit verbundene Bebauungsplan machte es möglich, kleine Gemeinden zu fördern und eine gute Infrastruktur herzustellen.

Familienfreundlichkeit – So wächst die Bevölkerung

Die Entwicklung im Amt bleibt allerdings nicht stehen; die familienfreundlichen Gemeinden starten laufend neue Projekte, damit die Bevölkerung stetig wächst. Ein außerordentlich gutes Angebot an diversen Schulen, Vereins- und Sportmöglichkeiten, samt beheiztem Freibad und kulturellen Veranstaltungen runden das frische Amt Süderbrarup ab.

Ein großer wirtschaftlicher Faktor ist der Tourismus. Seit 1988 kümmert sich der Touristikverein und wirbt mit dem Slogan „Urlaub auf dem Lande, Erholung an Schlei und Ostsee“. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Highlights wie die alte Dampfeisenbahn oder verschiedene Sagen machen das Amt Süderbrarup zu einem interessanten Urlaubsort zwischen Land- und Strandleben. Das Gebiet wird außerdem von einem Wirtschaftsverein gestützt. Dieser bündelt die Interessen der Mitglieder aus Dienstleistung, Handel und Handwerk und schafft ständig neue Projekte, damit das Amt Süderbrarup an Attraktivität gewinnt.

Man hat hier alles, was man braucht. Die Wege sind recht kurz und durch die gute Anbindung ist man schnell in den größeren Städten Flensburg, Kappeln und Schleswig.

„Man lebt so wie man wohnt, man wohnt so, wie man lebt.“

Adalbert Bauwens

Es lohnt sich zu investieren

Die Konditionen der Immobilien sind im ganzen Gebiet sehr gut. Für wenig Geld bekommt man ein geräumiges Einfamilienhaus. Auch für Menschen, die nicht im schönen Amt an der Schlei wohnen wollen, lohnt es sich eine Immobilie zu kaufen. Egal, ob zur Eigennutzung, zur Vermietung oder für Feriengäste – Es lohnt sich in Süderbrarup zu investieren. Die regionalübergreifenden Immobilienmakler von Jensen & Doering helfen Ihnen gerne dabei, das passende Objekt zu finden!

Angeln – Schon bald auch Ihre Wahlheimat?

Die Vorstellung der Halbinseln mit ihren zahlreichen Ortschaften zeigt, wie vielfältig Angeln ist. Das Leben auf dem Land, dennoch nah an verschiedenen Städten, die gute Anbindung und die zahlreichen Aktivitäten, die besonders im Sommer bestehen, machen die Halbinsel zu seinem exzellenten Gebiet.

Die Städte und Gemeinden tun alles, damit auch Sie sich bald in Angeln wohlfühlen können. Die großen Förderprojekte, und die damit verbundenen günstigen Immobilien, lohnen sich vor allem für junge Familien. Aber auch als Investment lohnen sich die Objekte Angelns, denn die Halbinsel wächst an Beliebtheit, sodass eine Wertsteigerung absehbar ist. Sind Sie bereits ein Angelit und möchten Ihr Objekt verkaufen? Kein Problem – Wir übernehmen das für Sie!

Als regionalübergreifender Immobilienmakler sind wir von Jensen & Doering ein kompetenter Ansprechpartner und helfen Ihnen gerne dabei Ihre Immobilienträume zu verwirklichen. Ob Kauf oder Verkauf – Wir stehen Ihnen zur Seite! Unser Service ist genauso individuell, wie unsere Kunden. Das Team aus Immobilienmaklern, Bauchsachverständigen und Wertgutachtern richtet sich genau nach Ihren Bedürfnissen und kann somit eine individuelle Beratung garantieren. Vom ersten Gespräch bis hin zur Übergabe – Wir helfen Ihnen, Ihre Wünsche zu verwirklichen!

Unser Team von Immobilienmakler steht Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

E-Mail schreiben